Blog

 

PADI wird in die International Scuba Diving Hall of Fame aufgenommen

PADI, als Branchenführer in Taucherausbildung, wird erstmalig in 2017 in die Ränge der renommiertesten Akteure in der Tauchwelt, die International Scuba Diving Hall of Fame (ISDHF)(ISDHF) aufgenommen, die im Jahr 2000 vom Tourismusministerium der Kaimaninseln gegründet wurde. Die Einweihungsfeier für PADI und andere Neuzugänge, fand am 29. September 2017 im Marriott Grand Cayman Beach Resort statt.
1711 PADI Hall

Weiterlesen

Testbericht Finn Light 2000 Short

Gestern im Walensee, sind die Sichtweiten nicht berauschend und die Taucher habe noch das seine dazu beigetragen. Die idealen Verhältnisse für den Test einer Lampe: FinnLight 2000 Short

Für einen Testtauchgang wurde uns vom Importeur eine Lampe zur Verfügung gestellt.

Die Lampe hat an Land ein Gewicht von 760 Gramm und macht einen sehr robusten Eindruck. Im Wasser ist sie noch 300 Gramm schwer und bringt einem so nicht aus der Balance. Bedient wird die Lampe über den farbigen Ring am Kopf. Darüber kann auch die Lichtstärke auf 3 Ebenen bestimmt werden. Für den See sind die 200 Lumen (Mode 1) zu schwach, aber für Nachttauchgänge im Meer absolut ausreichend oder auch um nach dem Tauchgang die Umgebung zu kontrollieren das nichts liegen bleibt. Im Mode 2 bringt sie 1000 Lumen, im Mode 3 dann die volle Leistung vom 2000 Lumen.
Trotz der kompakten Bauweisse und dem «kleinen» Akku brennt sie bei voller Leistung 2,5 Stunden (Mode 2: 5 Stunde; Mode 1: 24 Stunden), was doch auch für längere Unterwasser-Exkursionen reicht.

Weiterlesen

DAN - Gerätetauchen und Freitauchen am selben Tag

Welche DAN Richtlinien gelten für das Gerätetauchen und Freitauchen am selben Tag?

Freitauchen vor dem Gerätetauchen

Die Antwort ist abhängig davon, wie intensiv das Freitauchen ausgeübt und wie tief getaucht wird. Wenn man sich beim Freitauchen nicht zu sehr anstrengt und relativ flach bleibt, kann man anschließend problemlos mit Gerät tauchen. Aber je öfter man mit angehaltenem Atem taucht, desto schwieriger könnte es anschließend werden, immer wieder einen erfolgreichen Druckausgleich zu machen. Wenn man allerdings tief taucht und sich dabei stärker anstrengt, dann wird man vor dem Gerätetauchen eine längere Oberflächenpause benötigen. Wenn man beim Freitauchen nur wenige Male (2-3 Mal) abtaucht und das auch nur auf Tiefen von 12 bis 15 Metern, muss man allerdings nur etwa 30 bis 60 Minuten warten bis man mit Gerät tauchen kann. Bei tieferen, anstrengenderen Freitauchgängen (was so beim Speerfischen ganz normal sind), muss die Oberflächenpause viel länger ausfallen, auch wenn momentan noch nicht genügend Daten vorliegen, auf deren Grundlage konkrete Vorgaben gemacht werden könnten.

Weiterlesen

Schliessung Parkplatz TP

Wir haben leider vom ASTRA zur Sperrung des Parkplatzes "Alte Raststätte" folgende Mitteilung erhalten:


Das Bundesamt für Strassen ASTRA hat aus folgenden Gründen entschieden, den Rastplatz Walensee dauerhaft zu schliessen:
- Die Aus- und Einfahrten (Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen) des Rastplatzes Walensee entsprechen nicht den geltenden Verkehrssicherheitsnormen für Nationalstrassen. So ist der Beschleunigungsstreifen zu kurz, um bis zum Spurwechsel auf die Nationalstrasse auf die nötigen 80 km/h zu beschleunigen. Zudem ist kein Pannenstreifen vorhanden, auf dem im Falle hohen Verkehrsaufkommens und dadurch verunmöglichtem Spurwechsel die Beschleunigung weitergeführt werden könnte.
Da diese Situation zudem kurz vor dem Portal des Standenhorntunnels liegt, geht davon eine erhöhte Unfallgefahr aus, die das ASTRA zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer mit der Schliessung des Rastplatzes mindert. Aufgrund der Gegebenheiten des Geländes sind ein Ausbau der Aus- und Einfahrten und eine Ummarkierung für einen Pannenstreifen nicht möglich.
- Der Ausrüstungsgrad des Rastplatzes Walensee entspricht nicht den gängigen Standards. Dieser verfügt über keinerlei sanitäre Einrichtungen, was je länger je mehr zu mangelnder Sauberkeit bzw. zu hygienisch problematischen Zuständen führt.
- Aus Platzgründen bietet der Rastplatz Walensee keine Möglichkeit zur Rast für LKW-Fahrerinnen und LKW-Fahrer, was eine Kernfunktion von Rastplätzen darstellt.
Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen gedient zu haben.
#scubalino #walensee #losediveplace

20 Jahre PADI Tauchschule

Wir feieren dieses Jahr 20 Jahre PADI-Tauchschule!

Vielen Dank allen Kursteilnehmer in den letzten 20 Jahren für das Vertrauen. Wir sind immer noch Aktiv, wann tauchst du mit uns ab?

1707 PADI 20th

#scubalino #mypadi #lovescuba #aniversary

© Scubalino,

LehmannVisual