Blog

 

Bericht von Dr. Drew Richardson - PADI Präsident & CEO

Dein Tauchcenter ruft DICH!

Für jeden von uns ist das im Moment eine schwere Zeit voller Herausforderungen, aber PADI Vertriebspartner und Tauchbasenbetreiber trifft es besonders hart. Die Kontaktsperren, Zwangsschließungen und Reiseverbote halten die meisten von uns vom Tauchen ab und von den Tauchcentern fern. Tauchunternehmen haben jetzt das Problem, dass ihre Liquidität und ihre Geschäftstätigkeit einen absoluten Tiefpunkt erreicht haben. Viele versuchen einfach nur, das alles irgendwie zu überstehen, damit sie, wenn diese Saison zu Ende ist, wieder neu auftauchen und für uns da sein können.

PADI Dive Center- und Resortbetreiber sind eine mutige Truppe, die vor allem aus kleinen spezialisierten Unternehmern besteht, die ihr Leben und ihre Leidenschaft den Dienstleistungen gewidmet haben, die sie für uns Taucher erbringen. Zu ihnen gehen wir, um andere Taucher zu treffen, Ausrüstungen zu kaufen, Ausrüstungen warten zu lassen, Flaschen zu füllen, vor Ort zu tauchen, Tauchreisen und Ausbildungen zu machen – mit anderen Worten: um mit Anderen verbunden zu sein und um uns vorzubereiten und weiterzubilden. Also für all das, was für Taucher und die Tauchergemeinschaft weltweit am wichtigsten ist. Kleine Unternehmen trifft der aktuelle Negativtrend besonders hart und sie brauchen unsere Hilfe und Unterstützung. Im Moment müssen wir zu ihnen, um Überleben zu sichern – ihres.

Verbundenheit Beim Tauchen stehen die Menschen im Mittelpunkt. Mit deinem PADI Tauchcenter in Kontakt zu bleiben, ist die beste Möglichkeit, auch mit der Tauchercommunity in deiner Nähe in Verbindung zu bleiben und zu erfahren, was gerade so los ist. Wenn du in Kontakt bleibst, bleibst du mittendrin im sozialen Geschehen und erfährst, wer was macht, was wo passiert und alles, was sonst noch mit dem Meer und Tauchen zu tun hat – und anderen Tauchern. Wenn du deine Ausrüstung warten lassen, deine Flaschen prüfen, einen Tauchkurs machen oder Tauchausrüstung kaufen willst – dann mache das bitte jetzt und warte nicht länger! Denn das hilft vielleicht, dass das Tauchcenter in deiner Nähe den wirtschaftlichen Abwärtstrend übersteht. Viele Tauchcenter bieten jetzt an, dass man seine Ausrüstung an der Tür abgibt und, je nach Rechtslage, kommt man dort Kunden auch gerne noch anderweitig entgegen. Bitte hilf jetzt, wenn du kannst.

Vorbereitung Dein Tauchcenter sorgt dafür, dass du bereit zum Tauchen bist. Es ist nicht nur der beste Ort, um Ausrüstungen zu kaufen, dort lässt du sie auch warten (am besten dann, wenn du sie mal eine Weile nicht brauchst). Und dein Tauchcenter vor Ort sorgt auch noch auf andere Weise dafür, dass du gut vorbereitet bist: Dort kannst du Tauchausfahrten und Tauchreisen in die nähere Umgebung und in die Ferne buchen. Man kann dort einen Buddy für dich finden, falls du einen brauchst, und wenn du nicht weißt, wo oder wann du tauchen gehen kannst, dann ist das Tauchcenter deine erste Anlaufstelle für Informationen. Egal, was du brauchst, bevor du deine Tauchtasche packst: Dort kann man dir sicher helfen.

Ausbildung Du weißt ja schon, dass das PADI Dive Center oder Resort in deiner Nähe der beste Ort für deine Weiterbildung und Entwicklung als Taucher ist – auf die traditionelle Art oder mit eLearning-Kursen. Und ich spreche hier im weiteren Sinne von „Weiterbildung“, denn dazu gehören auch Kontakte und Vorbereitung. Die PADI Profis kennen sich aus und wissen, was gerade in der Tauchwelt vor sich geht – besonders auf regionaler Ebene. Also informiere dich zu aller erst bei ihnen! Egal, wie die Lage vor Ort auch sein mag, dein Tauchcenter weiß immer genau, wie man dort, wo du gerade bist, am besten tauchen gehen kann.

Überleben Ohne unsere Tauchbasen vor Ort wäre Tauchen nicht möglich und wir wünschen uns, dass die PADI Dive Center für uns Taucher auch dann noch da sind, wenn wir sie irgendwann wieder besuchen können. Aber genau jetzt brauchen sie unsere Hilfe. Es gibt vieles, was wir tun können, um ihnen durch diese schwere Zeit zu helfen. Am Einfachsten ist es, sie jetzt zu unterstützen.

Wenn die Welt sich langsam wieder öffnet und weniger restriktive Maßnahmen uns zu einem Leben zurückkehren lassen, das „weniger unnormal“ ist, dann gehe bei deinem Tauchcenter persönlich vorbei oder melde dich per E-Mail, Skype oder Facetime, poste etwas auf seiner Facebook-Seite oder finde auf der Webseite heraus, wie du dich sonst in Verbindung setzen kannst. Bitte lasse die Menschen dort einfach wissen, dass du loyal bist, an sie denkst und helfen möchtest. Und schau dir dieses Video an und teile es in den sozialen Medien, damit andere Taucher es dir nachmachen.

Danke!

Bleib gesund, in Kontakt und engagiere dich!

 Drew Richardson
Präsident & CEO PADI Worldwide             
DRichardsonMay2015 026 684x1024 200x200 

Anmerkung EC
Vielen Dank an Dr. Drew Richardson für seine aufbauenden und weitsichtigen Worte! Ich bin auch nach über 20 Jahren Mitgleid bei PADI überzeugt, einen starken, innovativen Partner an der Seite zu haben. #bebestbepadi

#scubalino #padi #mypadi #lovescuba #tauchen #diving #divingisfun #stron #covit19 #divearroundtheworld

© Scubalino,

LehmannVisual