Blog

 

Vollgesichtsmasken für die Rettungsmission in Thailand

Nach dem Aufruf in der Presse nach kleinen Vollgesichtsmasken haben wir täglich Emails von unseren Händlern bekommen,  ob wir nicht kleine Vollgesichtsmasken zur Rettung der in Thailand eingeschlossenen Kinder zur Verfügung stellen können.
Wir sind seit mehreren Tagen daran dies zu bewerkstelligen. Es ist aber nicht so einfach mit dem Rettungsteam vor Ort in Kontakt zu kommen. Wir haben viele Anrufe getätigt, unzählige Mails versendet.
In Kooperation mit der Firma Submariner in München und Dräger Thailand sind die Masken unterwegs an den Unglücksort. Vielen Dank an Benjamin Altkorn von Submariner für die Vermittlung und Dräger Thailand die sich um den Transport vor Ort kümmern. Ob sie zum Einsatz kommen wissen wir nicht, aber wir haben alles getan um die Masken an den Ort zu bringen.
Vielen Dank auch an die Händler die sich auch bereit erklärt hätten diese zu spenden. Wir haben weltweit von unseren Händler Angebote in dieser Form bekommen. Danke! Oceanreef hat die Masken gerne kostenlos zur Verfügung gestellt.

Vielen Dank für den Einsatz an Oceanreef!

#scubalino #lovescuba #mypadi #oceanreef

Photowettbwerb der Taucherrevue

Jedes Jahr ein interessanter Fotowettbewerb der taucher revue. Mitmachen lohnt sich.

180629 TR Photowettbewerb

#scubalino #mypadi #lovescuba #Competition #photo

GoPro Produkte jetzt bei uns

GoPro Inc mit Sitz in San Mateo, Kalifornien, ist wohl der bekannteste Hersteller von Acito-Kameras. Mit den aktuellen Hero Kameras gilt das Unternehmen praktisch als Synonym für die kleien und robuste Gattung von Videokameras.

Der Ursprung der Action Cams liegt im Wunsch des Firmengründers Nick Woodman, einfache und dennoch professionelle Surfaufnahmen zu erstellen. Deshalb entwickelte er im Jahr 2002 die erste GoPro Hero. Inzwischen finden die wasserdichten und stossfesten Action-Kameras von GoPro weit über den Surfsport hinaus bei Amateur- und Profisportlern sowie bei professionellen Videoproduzenten Anwendung. Dank umfassendem Zubehör, diversen Gehäusen und vielseitigen Halterungen sind sie leicht an verschiedenen Gegenständen zu befestigen und werden daher beispielsweise auch beim Skifahren, Mountainbiken, Fallschirmspringen, Tauchen und bei zahlreichen Extremsportarten eingesetzt.

 36322738 SI05308 170814 Camila Jaber G0040271 master      20180629 103345

Und ab heute haben wir sie für Euch am Lager!

Weiterlesen

Mit einem Atemzug die Unterwasserwelt erforschen

«Für mich hat sich mit dem Freitauchen ein Kreis geschlossen.»

Das Wort «Apnoe» stammt aus dem Griechischen und bedeutet Atemstillstand. Da wir Menschen keine Fische sind, müssen wir unter Wasser die Luft anhalten, ausser wenn wir mit Tauchgeräten unterwegs sind. Somit sind Apnoetauchen, Schnorcheln und Freitauchen alles dasselbe und wurden sicherlich schon von vielen praktiziert.
Für mich trifft der Begriff Freitauchen am besten zu. Seit meiner Kindheit bin ich eine Wasserrate und geniesse es, mich auf, im oder unter Wasser zu bewegen. Das Eins-Sein mit dem Element Wasser und dabei in aller Ruhe und völlig entspannt die Unterwasserwelt zu besuchen, ist meine Leidenschaft. Klar kann ich das ein Stück weit auch mit meiner Tauchflasche auf dem Rücken, aber das Gerätetauchen ist eine Materialschlacht, welche ausserhalb des Wassers einige Kilos wiegt. Für das Freitauchen benötige ich eine Tauchmaske und
Flossen, allenfalls noch einen Schnorchel, Anzug und etwas Blei, mehr aber nicht. Ich kann also weitgehend frei tauchen!

1708 Apnoe 009
Atemtechniken helfen bei der Vorbereitung

Weiterlesen

Brevetierungen von diesem Wochenende

Wir gratulieren Marc Bänziger und Ilaria Cerullo zum PADI Open Water Diver Brevet.

180612 OWD IlariaCerullo          180612 OWD MarcBaenziger

Samuel Kobler hat den PADI Spezialkurs Suchen & Bergen abgeschlossen.

180612 SR KoblerSamuel

Das SCUBALINO Team wünscht Euch viel Spass bei Euren Tauchgängen und immer "guat Luft"!

#scubalino #mypadi #bebestbePADI #lovescuba #owd #search #recovery #heros 

Kaltwasser-Korallengärten in Skandinavien

 

Ein Blog für PADI von AmbassaDiver™ Birgitta Mueck

Wenn wir an Korallenriffe denken, dann haben wir meist kristallklares, warmes Wasser vor Augen. Das kommt daher, dass Korallen normalerweise Sonnenlicht brauchen und daher häufig im klaren, flachen Wasser von tropischen und sub-tropischen Meeren wachsen. Aber Korallen sind nicht nur Warmwasser-Geschöpfe. Es gibt tatsächlich viele Korallenarten, die in kalten Gewässern und in großen Tiefen leben, manchmal hunderte oder sogar tausende Meter unter der Wasseroberfläche. Gehen wir doch auf eine Reise zu dem Ort, wo mein großer Traum von einem Tauchgang an einem Kaltwasser-Korallenriff endlich wahr wurde:  zum erfrischenden Wasser Norwegens, wo die Lophelia pertusa-Korallen in einer kalten und dunklen Umgebung gedeihen.

1804 KorallenSkandinavien1

Foto: Birgitta Mueck

Weiterlesen

Das virtuelle Rote Meer

PADIs neueste App macht das Tauchen im Roten Meer jetzt noch einfacher. Und man muss noch nicht mal Taucher sein.

1804 RedSea1

Weiterlesen

© Scubalino, 2017

LehmannVisual