Es war ein sehr spezielles Gefühl als wir dann endlich in dieses wirklich warme (32-34 Grad) Thermalwasser gegangen sind. Die Gedanken drehten sich in meinem Kopf... "Es ist so heiss hier drin" "Ich hab gedacht dieser Pool sei grösser..." "Es ist zu heiss hier drin!!" "Warum sind hier so viele Tauche gleichzeitig im Pool?" "Es ist so laut"
Ich konnte mich überhaupt nicht entspannen und brauchte dieses erste Training (90min.) um mich quasi an zu klimatisieren und die verschiedenen Plattformen/ Tiefen anzusehen und mich ein wenig zu beruhigen.
Unser zweites Training hatten wir am Nachmittag und ich fühlte mich sehr viel besser als am Morgen. Aber da waren immer noch sehr viele Taucher (mind. 25-30 im Bereich der Tieftauch Röhre), und alle wollten sie in die Tiefe.
1803 Y40 2
Wer tiefer als 15 m tauchen will, braucht eine Lanyard. Es gibt nur 3 Seile für Tieftauchgänge und diese waren immer besetzt. Wir hatten nur eine einzige Möglichkeit einen Tauchgang in die Tiefe zu machen und diese mussten wir uns quasi erkämpfen. Als ich dann nur eine Tiefe von 20m erreichte, war ich etwas enttäuscht.
Aber es hat total Spass gemacht, bis 15m zu tauchen, auf der Kante zu liegen und den anderen Tauchern zu zu schauen. So konnte ich so lange wie möglich unten bleiben und anschliessend entspannt an die Oberfläche zurück kehren.
1803 Y40 3
Da habe ich auch realisiert, dass mir diese Art von Training mehr Spass macht und auch mehr bringt für das, was ich im Freitauchen erreichen möchte. Ich hab mein Ziel bis mind. 30m. zu tauchen "über Board geworfen". Da ich nicht an Tieftauch Wettbewerben mitmachen möchte, hat diese Art von Training auch keinen grossen Nutzen für mich. Ich möchte im Meer so lange wie möglich unten bleiben können, um die Tiere zu beobachten. Und vor allem entspannt freitauchen. Mit dieser Erkenntnis waren Nervosität und Druck weg.
Wenn ich es eines Tages auf 30m schaffen sollte ist das super. Aber dies ist definitiv nicht mehr mein Hauptziel.
Am Sonttag Morgen bereits um 9 Uhr hatten wir unser letztes Training. Es waren weniger Taucher im Pool und es herrschte eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Kein Gerangel an den Seilen. Wir konnten mehrere gute Tauchgänge machen und es war interessant anderen Tauchern (eine Gruppe Russen - Ich denke das waren Profis)bei deren Vorbereitung zu zu sehen. Bei meinem letzten Tauchgang habe ich noch knapp 25m erreicht, dies ist eine neue Bestleistung für mich und bin happy damit! Es war ein grossartiges Wochenende mit meinen Freitauch Buddies :-)
Ein grosses Danke an alle und vor allen an Scubalino für die Organisation dieses Ausflugs.
1803 Y40 4
 

Ennio:
Vielen Dank für den tollen Bericht!
Unsere Apnoe Gruppe trainiert bis Ende Mai wöchentlich am Freitag Abend im Hallenbad Sand in Chur. Du bist ausgebildeter Freitaucher und hast auch Lust durch Training deine Fertigkeiten und Fähigkeiten zu steigern?
Dann melde dich doch bitte bei mir: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Du bist an der Ausbildung zum Freitaucher interessiert? Dann findest du hier mehr Infos: http://www.scubalino.ch/tauchkurse/freitauchen
Kurstermine 2018:
PADI Freediver                                  24./25.08.2018
PADI Advanced Freediver                 26./27.08.2018   
 
#scubalino #mypadi #lovescuba #apone #freitauchen #y40 #nolimits
 
 

© Scubalino,

LehmannVisual